Wer darf öffnen, wer bleibt geschlossen? -

Derzeit erreichen uns viele Fragen, was wieder möglich ist. Richtig ist: Einige Einschränkungen der letzten Wochen werden gelockert. Richtig ist aber auch: Die Bedrohung durch das Virus ist weiter da und kann - wenn wir jetzt leichtfertig werden - eine zweite Ansteckungswelle auslösen.

Das bedeutet konkret: Mehr schwere Erkrankungen und auch mehr Todesfälle. Das muss uns allen klar sein.

Öffnen dürfen:

  • Geschäfte (auch in Einkaufszentren) mit weniger als 800 qm Verkaufsfläche. Größere Läden haben die Möglichkeit, ihre Verkaufsfläche auf 800 qm zu reduzieren. Die Abtrennung muss klar erkennbar sein.

 

  • Buchhandlungen, Auto- und Fahrradhändler. Egal wie groß sie sind.

 

Bei all dem ist wichtig:

 

  • In jedes Geschäft darf nur ein Kunde je 20 qm Verkaufsfläche, damit es kein Gedränge gibt.
  • In Kassenbereichen und an anderen Nadelöhren müssen Trennvorrichtungen vorgesehen werden.

 

Was sich sonst noch ändert:

 

  • Allen Geschäften wird erlaubt, bestellte Waren zu liefern oder sie abholen zu lassen.

 

  • Eisdielen dürfen liefern und an der Theke verkaufen. Abstände sind einzuhalten. Kein Verzehr im Umkreis von 50 Metern.

 

  • Wieder erlaubt sind auch Autokinos, Bibliotheken und Archive.

 

Ganz detailliert sind die Regelungen hier abrufbar: https://hessenlink.de/Geschaefte

Ob weitere Lockerungen nach dem 4. Mai möglich sind, entscheidet sich auch daran, wie gut wir uns an die Vorsichtsmaßnahmen halten.

Bleiben Sie gesund!