FRM GmbH und HTAI zum zweiten Mal mit einem Gemeinschaftsstand auf der Automechanika -

In diesem Jahr feiert die Automechanika ihr 25. Jubiläum einem erwarteten Rekord von mehr als 5.000 ausstellenden Unternehmen aus über 70 Ländern. Vom 11. bis zum 15. September sind die Standortmarketingexperten vor Ort, um mit dem Fachpublikum ins Gespräch zu kommen und für den Automobilstandort FrankfurtRheinMain zu werben.

 

Bereits zum zweiten Mal werben die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH) und die Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) vom 11. bis zum 15. September mit einem eigenen Stand auf der Automechanika für den Automobilstandort FrankfurtRheinMain.

„FrankfurtRheinMain ist einer der wichtigsten Automobilstandorte, wenn es um technologische Kompetenz, Innovationskraft und Know-how geht. Das hat in der Region eine lange Tradition. Automotive und FrankfurtRheinMain gehören fast so lange zusammen, wie es Kraftfahrzeuge gibt. So produziert die Adam Opel GmbH in Rüsselsheim seit 120 Jahren Autos. Bekannte asiatische Automobilhersteller wie Honda, Kia, Hyundai, Mitsubishi, Mazda oder Isuzu haben in unserer Region europäische Entwicklungszentren und Vertriebszentralen. Insofern ist es nicht vermessen zu sagen: Bei uns entstehen die automobilen Trends von Morgen.“, so Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH).

Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI): „Die Automechanika ist die führende internationale Leitmesse der Automobilbranche für Ausrüstung, Teile, Zubehör, Management und Services. Und in diesem Bereich sind sowohl das Land Hessen als auch die Region FrankfurtRheinMain hervorragend aufgestellt. Hier findet man Firmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wir werden auch in diesem Jahr zusammen mit der FRM GmbH an unserem Gemeinschaftsstand kräftig die Werbetrommel für unseren Automobilstandort rühren.“

Obwohl international vor allem als Finanzplatz bekannt, ist FrankfurtRheinMain einer der führenden Automobilstandorte in Deutschland. In über 170 Automobilbetrieben in der Region wird geforscht, entwickelt und produziert. Hier findet man Firmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette: Von der Forschung und Entwicklung, über die Produktion von Komponenten bis hin zur Herstellung von Fahrzeugen. In der Region sind 30 der 50 größten Automobilzulieferer der Welt vertreten.

Die Stärke der Region ist das Erforschen, Entwickeln und Umsetzen anspruchsvoller Ideen. Eine besondere Rolle spielen dabei auch die Ingenieurdienstleister. Um diese Stärke weiter auszubauen, wird die Ausbildung des Ingenieurnachwuchses intensiv gefördert. An den Universitäten und Fachhochschulen in FrankfurtRheinMain werden derzeit alleine im Fach Maschinenbau mehr als 10.000 Studierende ausgebildet. Hinzu kommen Ingenieure im Bereich der Elektrotechnik und anderer Fächer. Die regionale Automobilbranche und die Bevölkerung in FrankfurtRheinMain sind stark international geprägt.

Auf der Automechanika sind Unternehmen aus über 70 Ländern präsent. In enger Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt werden FRM GmbH und HTAI den Besuchern vermitteln, dass sie nicht nur auf einer der Leitmessen in diesem Bereich zu Gast sind, sondern auch an einem der führenden Automobilstandorte Europas.