Frankfurt RheinMain meets Krakau -

Eine Delegation aus Vertretern von Politik und Wirtschaft unter Leitung des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann besucht Krakau, um auch für den Wirtschaftsstandort FrankfurtRheinMain zu werben. Die FRM GmbH organisierte im Rahmen der Reise erstmalig die Netzwerkveranstaltung „Frankfurt RheinMain meets Krakau“.

Die Delegation nutzte zum ersten Mal seit 16 Monaten die Gelegenheit, sich mit Unternehmern und Vertretern polnischer Firmen zu treffen und für den Wirtschaftsstandort Frankfurt RheinMain zu werben.

Peter Feldmann, Aufsichtsratsvorsitzender der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region und Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt: „Frankfurt ist die internationalste Stadt in Deutschland. Mehr als 30 internationale Schulen in der gesamten Region garantieren Mitarbeitern von internationalen Firmen, dass die Ausbildung ihrer Kinder in einem internationalen Umfeld stattfinden kann. Deutschland und vor allem die Region FrankfurtRheinMain sind ein spannender Markt für polnische Unternehmen. Im Jahr 2020 rangierte Polen mit über 123 Milliarden Euro Handelsvolumen auf Platz 5 der wichtigsten Handelspartner Deutschlands.“

Oberbürgermeister Feldmann informierte die Anwesenden der Veranstaltung über die Region als idealen Standort für polnische Unternehmen, die in Deutschland und international investieren möchten. Renata Deptała, Direktorin der auch in Frankfurt ansässigen polnischen Bank Banku Gospodarstwa Krajowego sprach über ihre Bank als internationaler Partner für polnische Unternehmen. Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region forderte in seinem Grußwort vor allem junge polnische Technologie-Unternehmen auf, Frankfurt aufgrund der umfassenden Tech-Kompetenz der gesamten Region als Standort für eine Niederlassung zu prüfen. Rund 60 Entscheider polnischer Unternehmen, von Verbänden, Konzernen sowie Gäste aus der Politik waren auf dem Empfang vertreten.

„Wir haben uns sehr über das große Interesse polnischer Unternehmensvertreter an unserer Veranstaltung in Krakau gefreut. Dies belegt, wie attraktiv die Region Frankfurt RheinMain nach wie vor ist. Die Mischung aus starken Branchen, die eng miteinander vernetzt sind, sowie die Internationalität und die Lebensqualität machen die Region für die unterschiedlichsten Branchen so interessant.“, so Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region.