PRESSEMELDUNGEN

In unserem Pressebereich haben wir für Sie alle Informationen rund um die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region zusammengestellt. Hier können Sie online unsere aktuellen Medienmitteilungen abrufen oder im Pressearchiv recherchieren. Wenn Sie laufend und ganz aktuell erfahren möchten, was in FrankfurtRheinMain passiert, nehmen wir Sie gern in unseren elektronischen Presseverteiler auf. Wir senden Ihnen dann unsere Medienmitteilungen direkt per E-Mail zu.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. 

05.10

Auch in diesem Jahr ist die Metropolregion FrankfurtRheinMain wieder mit einem Gemeinschaftsstand vom 8. bis zum 10. Oktober auf der Expo Real in München vertreten. Die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH) organisiert den gemeinsamen Auftritt der Region auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Im Herzen des Messeauftrittes steht, wie schon in den vergangenen Jahren, die sogenannte „Metropolarena“ mit zahlreichen Diskussionen und Fachvorträgen.

Die Automobilbranche in FrankfurtRheinMain wächst weiter. Mit Chery Automobile kommt einer der bekanntesten chinesischen Automobilhersteller in die Region. Weltweit beschäftigt der Konzern etwa 14.000 Mitarbeiter. Chery wird in Raunheim Anfang 2019 ein Center für R&D und Design eröffnen. Mit dieser Standortentscheidung setzte sich die FrankfurtRheinMain gegen mehrere deutsche Mitbewerber durch.

In diesem Jahr feiert die Automechanika ihr 25. Jubiläum einem erwarteten Rekord von mehr als 5.000 ausstellenden Unternehmen aus über 70 Ländern. Vom 11. bis zum 15. September sind die Standortmarketingexperten vor Ort, um mit dem Fachpublikum ins Gespräch zu kommen und für den Automobilstandort FrankfurtRheinMain zu werben.

 

Mit der Bank of Taiwan (BoT) ist künftig auch die größte taiwanische Bank am Finanzplatz Frankfurt am Main vertreten. Die Bank eröffnete am 23. Mai ihre Repräsentanz in der Main-Metropole. Das taiwanesische Institut bereitet sich mit dieser Entscheidung auch auf den Brexit vor, der es für internationale Finanzdienstleister voraussichtlich schwerer machen wird, wie bisher von London aus Geschäfte in Kontinentaleuropa abzuwickeln.

Global agierende Unternehmen schätzen die zahlreichen Vorteile der Region FrankfurtRheinMain sehr. Kurze Wege, der internationale Flughafen Frankfurt, eine hohe Lebensqualität und die Vorteile, die die Region als traditioneller Standort für Medizintechnik bietet, waren auch für das US-amerikanische Unternehmen NAMSA absolut überzeugende Ansiedlungsargumente. Das Unternehmen eröffnete am 6. März im Industrie Center Obernburg sein einziges analytisches Prüflabor außerhalb der USA.